veranstaltungen / termine

Flüchtlingsprotest-Demo nach Selbstmord im Lager ||| Montag, 03. Juni ||| 16 Uhr ||| Zentralen Ausländerbehörde, Eisenhüttenstadt

Am 28.05. hat sich ein junger Mann aus dem Tschad, der seit zwei Monaten in der Zentralen Aufnahmestelle für Asylbewerber in Eisenhüttenstadt leben musste, das Leben genommen.
Andere Flüchtlinge aus dem Lager berichten, dass sich der 21 jährige kaum aus seinem Zimmer bewegt hat, insbesondere da ihm die notwendige medizinische Betreuung vorenthalten wurde.

Gutscheingruppenauflösungsjubelparty | Samstag, 4.5., 22 Uhr | JuZI

Jubelparty zur Abschaffung des Wertgutscheinsystems in Göttingen
Wann: am 4. Mai ab 22 Uhr
Wo: im Juzi, Bürgerstr. 41

Treffen zum Aufbau eines Beratungs- und Aktionszentrums in Friedland

Im Erstaufnahmelager Friedland leben derzeit ca. 500 Flüchtlinge und selbst die Mitarbeiter_innen der Wohlfahrtsverbände klagen, dass sie diese nicht ausreichend auf das Asylverfahren vorbereiten können, das ihnen die Niederlassung in Deutschland verunmöglichen soll. Zudem bietet das Lager nicht die Infrastruktur, die ein Ankommen in Deutschland vereinfachen würde. Anlass genug für uns, um diese Isolation in Friedland nicht weiter hinzunehmen.
Wir wollen in unmittelbarer Nähe zum Lager in Friedland ein Beratungs- und Aktionszentrum etablieren.

themen & kampagnen:

nolager:

30 Jahre AK Asyl - Party - Flohmarkt - Veranstaltungen - Action

30 Jahre AK Asyl: das waren nicht nur 30 Jahre Kämpfe für Flüchtlingsrechte, sondern auch immer Unterstützung von kämpfenden Flüchtlingen. Gegen Rassismus ging für uns immer in Widersprüchen: mit und ohne Flüchtlinge, denn: Antirassismus ist nicht nur Unterstützung, sondern auch Eigeninteresse. Eigeninteresse an einer Welt ohne Rassismus, ohne Abschiebungen, Sondergesetze, Ausgrenzung und rassistische Gewalt. Bis heute.
Und 30 Jahre AK Asyl ging nie ohne Euch! Deshalb: kommt vorbei, feiert mit, bringt Eure Erfahrungen ein.
Euer AK Asyl

Das noch verbleibende Programm:

28. Mai, VA mit Sebastian Friedrich zu „Antimuslimischer Rassismus“, 21:30 Uhr, Juzi

31. Mai, 20 h, Fishbowl-Sofalounge zu „30 Jahre antirassistische Bewegung in Göttingen“ in der Alten Fechthalle, Geiststr. 6

LibaSoli:

bleiberecht_fuer_roma:

themen & kampagnen:

bleiberecht!:

Antirassistin wegen Unterstützung von Flüchtlingen angeklagt!

Seit Jahren regt sich Widerstand in dem Flüchtlingslager in Meinersen. Mit Demonstrationen,Veranstaltungen und der Vernetzung mit anderen Flüchtlingen und Initiativen will man gegen die eigene Entrechtung und ständig drohende Abschiebung in Armut, Verfolgung, Folter und Tod durch die BRD ankämpfen. Die Antwort des Staates sind Durchsuchungen in den Unterkünften, Anzeigen und Gerichtsverfahren, gezielte Abschiebungen und Drohungen der Abschiebung gegen jene, die sich wehren und jene, die sie unterstützen. Am 27.03.2013 wird nun vor dem Amtsgericht in Gifhorn der Prozeß gegen eine Unterstützerin eröffnet.

Bargeld in Göttingen!

Das diskriminierende Gutscheinsystem für Flüchtlinge in Göttingen ist Geschichte! In der Stadt wurde bereits Ende Februar Bargeld ausgezahlt und auch der Landkreis hat angekündigt, künftig keine Wertgutscheine mehr auszugeben. Da noch zahlreiche Gutscheine im Umlauf sind, läuft der Gutscheintausch vorerst weiter.

themen & kampagnen:

Dokumentarfilm „Residenzpflicht“ am Sonntag, 28. April, um 17.30 Uhr im Lumiere

In ihrem Dokumentarfilm Residenzpflicht begleitet die brasilianische Filmemacherin Denise Garcia Bergt FlüchtlingsaktivistInnen in ihrem jahrelangen Kampf gegen das restriktive Gesetz.

Im Anschluß erzählen Aktivist_innen von ihren Kämpfen gegen die rassistischen Sondergesetze und den Alltagsrassismus.

bleiberecht!:

Filmveranstaltung „Von Belgrad bis Skopje“ am 16. März um 20 Uhr in der Kantine des Jungen Theaters

Anfang März 2012 reiste Katrin Schnieders (Videoaktivistin aus dem Bleiberechtsbündnis in Münster) gemeinsam mit Elvira Ajvazi (Münsteraner Roma Aktivistin und Kulturmittlerin) in die Herkunftsregionen vieler Münsteraner Roma. Das dort entstandene Video und Interviewmaterial setzen sie in den hoch interessanten und sehr sehenswerten Film „Von Belgrad bis Skopje“ um.

Nach dem Film stehen die Filmemacherinnen Katrin Schnieders und Elvira Ajvazi für die Diskussion zur Verfügung. Dabei wollen wir auch auf die jetzt gebotenen Anstrengungen zu sprechen kommen, die im Hinblick auf die die hier lebenden Roma unter der neuen Landesregierung in Hannover angezeigt sind. Die Erfahrungen aus NRW können dafür hilfreich sein.

bleiberecht_fuer_roma:

Aktion am 25.02 zum Urteil zur Gutscheinpraxis fällt aus ||| KOMMT DAFÜR ALLE AM MITTWOCH, DEM 27.02, ZUR GUTSCHEINAUSGABE ZUM RATHAUS

Die geplante Aktion am morgigen Montag, dem 25. Februar 2013, vor dem Verwaltungsgericht Göttingen fällt aus.

Dafür rufen wir zu einer Aktion am Mittwoch, dem 27. Februar, um 8 Uhr vor dem Rathaus auf. An diesem Tag werden die Wertgutscheine ausgegeben.

Gerichtstermin aufgehoben. Ende der Gutscheine naht!

Der für Montag, den 25.02.2013 angesetzte Gerichtstermin zur Frage der Rechtmäßigkeit der Gutscheinpraxis in Göttingen wurde aufgehoben.

themen & kampagnen:

Bargeldauszahlung an Flüchtlinge ab sofort möglich

Die designierte Niedersächsische Landesregierung hat ihren Koalitionsvertrag veröffentlicht. Die ohnehin zweifelhafte Rechtsauffassung der scheidenden Landesregierung bezüglich der Frage "Bargeld oder Gutscheine" wird nicht weitergeführt; der Umstellung auf Bargeld steht nichts mehr im Wege. Die Gutscheingruppe fordert Stadt und Landkreis auf, die Umstellung auf Bargeldauszahlung zum nächsten Zahlungstermin zu veranlassen.

themen & kampagnen:

MOVEMENTS OF MIGRATION - Neue Perspektiven auf Migration in Göttingen

Stadt ist Migration. Ohne die verschiedenen Migrationsbewegungen wäre Göttingen heute noch das Dorf, das es ehemals war. Mit einer Ausstellung, einem Parcours und einer Veranstaltungsreihe bietet das Institut für Kulturantropologie in Kooperation mit dem Stadtarchiv und dem Integrationsrat Göttingen vom 02. - 30. März 2013 verschiedenste Blickwinkel auf das Feld der Migration hier vor Ort, seinen Kämpfen und Lebenswirklichkeiten. Darunter Filme, Installationen, Diskussions- und Informationsveranstaltungen U.a.: 11.03., 20h, Kunstverein: das europäische Grenzregime und seine Effekte; 17.03., 19:30h, Lumiere: Movements of migration - die Filme; 25.03., 20h, Kunstverein: Rassismus und die Kämpfe der Migration. Den Flyer dazu weiter unten.

Filmveranstaltungen mit kämpfenden Flüchtlingen aus Berlin am 01.02. im Büergerhaus Grone

Im März 2012 erhoben sich Flüchtlinge aus Würzburg und sagten: "Genug ist genug. Es ist Zeit für Widerstand!"

Und so beschlossen sie, die ungerechten rassistischen Gesetze und Verordnungen nicht länger zu befolgen und sich ihre Rechte als Menschen durch Akte des zivilen Ungehorsams selber zu nehmen. Sie verließen die Lager, gingen auf die Straße und begannen ihre Zelt-Aktion....
Wir laden Euch ein zu einer 30-minütigen Filmvorführung mit anschließender Diskussion mit kämpfenden Flüchtlingen aus Berlin. (hier der 4-sprachige Flyer )

Veranstaltung am Donnerstag, 31.Januar, 20 Uhr, im Rosenwinkel .
und am Freitag, 01. Februar, 17 Uhr, im Bürgerhaus Grone, Martin-Luther-Str. 10

bleiberecht_fuer_roma:

Break Isolation! Kundgebung in Heiligenstadt am 31.01! Treffpunkt GÖ: 14:45 h, Hbf

Gegen Rassismus & Isolation! Kommt zur Kundgebung am 31.01.2013 um 16 Uhr vor dem Landratsamt in Heiligenstadt! Gemeinsame Abfahrt ab GÖ, Treffpunkt 14:45 Hbf

Das Isolationslager Breitenworbis stand schon vor längerem in der Kritik - nachzulesen z.B. in einem Artikel von der Karawane, der die Situation im Flüchtlingslager in Breitenworbis beschreibt: http://thecaravan.org/node/2949

Aufgrund des unbedingten Willens der Behörden und politisch Verantwortlichen, die Flüchtlinge weiterhin zwischen Landstraße, Feldern und Gülletanks zu isolieren, und aufgrund der starken Einschüchterung der Flüchtlinge durch Heimleitung und Ausländerbehörde hat sich dort - trotz wachsender Proteste - noch nichts geregt....

Gretchenfrage Gutscheine: "Nun sag, wie hast du's mit dem AsylbLG?"

Stadt und Landkreis Göttingen halten an der bisherigen Gutscheinvergabepraxis fest, an deren Rechtmäßigkeit erhebliche Zweifel seitens des Sozialgerichts vorgebracht werden. Eine Hauptverhandlung in dieser Sache findet am 25.02.2013 in Göttingen statt.

themen & kampagnen:

Seiten

Subscribe to RSS - veranstaltungen / termine