oury_jalloh

Oury Jalloh - Das war Mord!

Infoveranstaltung mit der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh


Infos zur Kampagne gegen das Verbrennen - Vertuschen - Verschweigen - Verfolgen,
zum aktuellen Stand der Aufklärungsarbeit und zur massiven Repression gegen Aktivist*innen der Initiative
Montag, 19. Dezember 2016 ab 20 Uhr
OM10, Obere-Marsch-Straß4 10 (Göttingen)

initiativen:

themen & kampagnen:

Oury Jalloh - das war kollektiver Mord! Gedenkdemonstration | Dessau-Roßlau | Hbf | 07.01.2015 | 14.oo Uhr

Gemeinsame Fahrt aus Göttingen

Treffpunkt:
Mittwoch 07. Januar 2015 /// 10.30 Uhr
Parkplatz am JuZI (Bürgerstraße 41, Göttingen)

ouryjalloh

initiativen:

themen & kampagnen:

Kampagne "700 x 50 Euro für unabhängigen Brandgutachter"

Am 7. Januar 2005 ist Oury Jalloh im Polizeirevier Dessau bei lebendigem Leib verbrannt. Bis heute ist nicht geklärt, was an diesem Tag in Zelle Nr. 5 tatsächlich geschehen ist. Während Verwandte, FreundInnen und die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh von Mord sprechen, wurde im ersten Prozess gegen zwei Polizisten lediglich Anklage wegen „fahrlässiger Tötung“ bzw. „fahrlässiger Körperverletzung mit Todesfolge“ erhoben. Der Prozess endete mit einem Freispruch, obwohl sich PolizeizeugInnen in eklatante Widersprüche verwickelt hatten. Am 7. Januar 2010 kassierte der Bundesgerichtshof in einer spektakulären Entscheidung das Urteil des Dessauer Landgerichts. Der Fall wird nun seit zwei Jahren vorm Landgericht Magdeburg neu verhandelt.

themen & kampagnen:

"Polizei schlägt afrikanische Aktivisten krankenhausreif"


Anlässlich des 7. Todestages von Oury Jalloh gab es am gestrigen Sonnabend, den 7. Januar 2012, eine Demonstration in Dessau, um dem von der Polizei ermordeten Oury Jalloh zu gedenken.
Dabei gab es vielfache, von der Polizei strategisch im Voraus geplante Übergriffe auf Aktivist_innen der Initiative und Unterstützer_innen.
Mehrere Aktivist_innen wurden schwer verletzt.

initiativen:

themen & kampagnen:

Hörfeature auf D-Radio zum Tod von Oury Jalloh

...

initiativen:

themen & kampagnen:

Dessau, 16.12.09: Polizeiaktion gegen Telecafe am Vorabend der BGH Verhandlung im Fall Oury Jalloh


Am Vorabend der Verhandlung des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe über die Zulassung der Revision im Verfahren Oury Jalloh, durchsuchte die Polizei Dessau ohne richterlichen Beschluss das Telecafe von Mouctar Bah, Sprecher der Initiative Oury Jalloh Dessau und Preisträger der diesjährigen Carl-von-Ossietzky-Medaille.

Antirassistische Gruppen protestieren entschieden gegen die Kriminalisierung von Mouctar Bah sowie anderer politischer AktivistInnen.

Nachfolgend seien die Pressemitteilungen der Antirassistische Initiative Berlin sowie Karawane Hamburg vom 16.12.2009 zitiert.

initiativen:

themen & kampagnen:

7.1.09 // Demo in Gedenken an OURY JALLOH, LAYE KONDE und alle anderen Opfer rassistischer Polizeibrutalität




Drei Jahre, 11 Monate und 1 Tag nach dem Tod Oury Jallohs in der Zelle Nr. 5 der Dessauer Polizei wurden zwei Polizeibeamte von der Schuld freigesprochen, aufgrund von Versäumnissen zum unerklärten Tod von Oury Jalloh beigetragen und somit fahrlässig gehandelt zu haben. Das Gerichtsverfahren kam erst aufgrund zahlreicher Aktionen und bundesweiten Informationsveranstaltungen der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh und zahlreicher anderer Flüchtlings- und MigrantInnen-Selbsorganisationen zustande. Das Gericht konnte die Wahrheit nicht ans Licht bringen, weil der gesamte Polizeiapparat und die Staatsanwaltschaft in Dessau von Anfang an alles daran gesetzt haben, die Wahrheit zu begraben. ...


Um die Schuldigen anzuklagen und die Toten zu gedenken, mobilisieren wir zum vierten Todestag von Oury Jalloh und Laye Konde nach Dessau. Wir wollen dort all das verteidigen, was uns zu Menschen macht und wir wollen das Schweigen brechen, das die Morde in dieser Gesellschaft und in unserer Welt akzeptiert und duldet. ...

themen & kampagnen:

SAGA zum Prozessausgang am Landgericht Dessau (10.12.08)

Der Ausgang der Justizverfahrens kommt nicht unerwartet. Ein Mann verbrennt in der Zelle, die angeklagten Polizisten werden freigesprochen. Zeitgleich wird in Bremen ein Arzt freigesprochen, der einen tödlichen Brechmitteleinsatz zu verantworten hatte. ...
Vor dem Landgericht Freiburg werden im Frühjahr zwei Verfahren stattfinden, in deren Mittelpunkt zwei Migranten stehen, die von der Polizei in Freiburg misshandelt worden sind. Dazu gehört auch die Geschichte mit dem Polizeihund, der auf einen Mann afrikanischer
Herkunft losgelassen wurde. ...

initiativen:

themen & kampagnen:

[oury jalloh] Freispruch für Polizisten im Prozess um den Tod von Oury Jalloh - 8.12.08

Fast drei Jahre nachdem Oury Jalloh in einer Polizeizelle in Sachsen-Anhalt verbrannte, sind die beiden angeklagten Polizisten freigesprochen worden. Ihnen sei keine Mitschuld am Tod des Mannes aus Sierra Leone im Januar 2005 nachzuweisen, urteilte das Landgericht Dessau-Roßlau heute, daraufhin kam es zu Tumulten im Gerichtssaal.

themen & kampagnen:

Raus aus dem Gerichtsaal - Heraus auf die Straße! Bundesweite Demo am 2. August in Dessau




Bundesweite Demonstration in Dessau,
Samstag, 2. August 2008, 13h, Bahnhofsvorplatz



Schon seit mehr als einem Jahr läuft nun der "Prozess Oury Jalloh" in Dessau. Die Initiative „In Gedenken an Oury Jalloh“ hat dem juristischen Treiben von ihrer Seite nun die Legitimation entzogen und ist im Gerichtssaal nicht mehr vertreten. Dafür wird seit den letzten Prozesstagen vor dem Gerichtsgebäude gegen das „farcige Trauerspiel eines angeblichen Rechtsstaates“ demonstriert. Im Folgenden nun die Erklärung der Initiative und die Bitte am Samstag, den 2.August zur bundesweiten Demo nach Dessau zu kommen.

Mobilisierungstreffen für Göttingen: Mittwoch, 30. Juli 2008 um 18h im Jugendzentrum Innenstadt

themen & kampagnen:

„WENN OURY ES GEWUSST HÄTTE, WIE DIESER RECHTSTAAT HIER FUNKTIONIERT...“ - Ein Interview mit Mouctar Bah

Interview mit Mouctar Bah, Gründer der Initiative und Vertreter der Familie Jallohs in Deutschland

Es sind nun 43 Monate seit dem Mord an Oury Jalloh und mehr als 16 Monate nach dem die Verhandlung gegen zwei Polizisten geöffnet worden ist. Wie fühlst Du Dich nach so einem langen Kampf gegen kollektiven Vertuschung und systematischer Lügerei?

Ich fühle mich dabei ganz, ganz schleckt. Ich finde es unmöglich, wie im Gerichtsaal immer noch versucht wird, zu vertuschen und zu lügen. Und dabei ohne Rücksicht auf den Richter oder das Gericht. Ich finde das ganz, ganz schleckt. >>>

themen & kampagnen:

16.7.08 // Freispruch für Mouctar Bah in Dessau!

Diese Mitteilung ist uns von Radiokombinat zugekommen (siehe unten). Ein Bericht unsere Prozessbeobachtung folgt. Mouctar, die Initiative und Freunde bedanken sich herzlich bei allen, die ihrer Unterstützung und Solidarität gezeigt haben. Wir hoffen Euch am 2. August in Dessau zu sehen!!
WIR GEWINNEN IMMER NOCH! SIE HABEN DIE MACHT, ABER WIR HABEN DIE WAHRHEIT!!! >>>

themen & kampagnen:

Gründer der Initiative „In Gedenken an Oury Jalloh“ vor Gericht (Juli 08)

Am 28. März 2007, dem zweiten Tag der öffentlichen Verhandlungen gegen zwei Polizeibeamte im Fall Oury Jalloh, haben mehrere Polizeibeamte Anzeige gegen Mouctar Bah erstattet. Mouctar Bah ist der Vertreter der Familie Oury Jallohs und Gründungsmitglied der Initiative „In Gedenken an Oury Jalloh“. Nach den Klägern hat Herr Bah, der sich vor Gericht wegen Beleidigungen verantworten muss, die angeklagten Polizisten angeblich als „Negerkillers“ beleidigt. Der öffentliche Prozess wird am Mittwoch, den 16. Juli 2008 am Amtsgericht Dessau abgehalten. Die mündlicheVerhandlung beginnt um 10.30 Uhr.
Dies ist eine Erklärung der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh. >>>

themen & kampagnen:

„Vertuschungen und verschwundene Beweismittel" - Artikel in Telepolis (Juni 08)

Ein neues Gutachten im Prozess um den Tod des Flüchtlings Oury Jalloh sollErkenntnisse über die Fahrlässigkeit eines der Polizeibeamten liefern. Die "Initiative in Gedenken an Oury Jalloh" hat jedoch den Gerichtsaal verlassen … weiter auf Seite: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28205/1.html

themen & kampagnen:

Juni 08 // Oury Jalloh: RAUS AUS DEM GERICHTSAAL- HERAUS AUF DIE STRAßE!

Der Prozess gegen die beiden Polizeibeamten in Dessau, die wegen Körperverletzung mit Todesfolge bzw. fahrlässiger Tötung angeklagt sind, kommt langsam zum Ende. Die wesentlichen Fragen, die zur Aufklärung des Mordes hätten führen können, wurden in dem Prozess gar nicht erst gestellt.
Es folgt eine Erklärung der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh: >>>

themen & kampagnen:

Seiten

Subscribe to RSS - oury_jalloh