Gerichtsurteil zur Gutscheinpraxis am Montag, den 25.02.13, um 09.30 Uhr im Verwaltungsgericht Göttingen (Berliner Straße 5)

...Das rassistische System  weiter bekämpfen!

Geduldete und Asylbewerber_innen erhalten in Niedersachsen bisher kein Bargeld sondern Gutscheine. Am 25. Februar 2013 entscheidet das Sozialgericht, welches dafür eigens im Göttinger Verwaltungsgericht tagt, im großen Verhandlungssaal ab 9.30 Uhr über die Rechtmäßigkeit dieser Gutscheinpraxis. Bereits 2007 beschloss der Rat der Stadt Göttingen in Zukunft Bargeld auszuzahlen - passiert ist bis heute nix! Gegebenen Versprechen der Stadt können wir nicht vertrauen! Im Februar wechselt die Landesregierung in Niedersachsen.  All dies sind Anlässe, aber nicht die Gründe, warum wir jetzt verstärkt auf die Abschaffung der Gutscheine bestehen.

Weg mit dem bevormundenden Gutscheinsystem!

Um diese Forderung zu unterstützen wollen wir uns mit Euch treffen am

25. Februar 2013

09.00 Uhr 

am Verwaltungsgericht Göttingen (Berliner Straße 5)

Im Anschluss überbringen wir das Urteil den zuständigen Behörden im Rathaus.

Uns ist bewusst, das die Gutscheine nur ein kleiner Teil sind, die Abschaffung ein erster kleiner Schritt - lasst uns weiterhin gemeinsam den rassistischen Normalzustand in Behörden, in den Gesetzen und in den Köpfen bekämpfen!

Keinen Fußbreit dem Rassismus - keine Handbreit dem System

AnhangGröße
Image icon vg gutscheine 250213.jpeg172.47 KB