9. bundesweite JOG – Jugendkonferenz: I ♥ BLEIBERECHT für ALLE!

In diesem Rahmen veranstalten die Jugendliche ohne Grenzen (JOG) und ihre Bündnispartner am 07.12.11 die Demonstration „I love Bleiberecht für ALLE!“ – mehrere tausend Menschen werden erwartet. Am 08.12.11 wird bei einer Gala der Abschiebeminister des Jahres 2011 gewählt, der Initiativenpreis 2011 verliehen und das Theaterstück „Die im Dunkeln“ (Theater Peripherie) aufgeführt. Gleichzeitig führt JOG eine Jugendkonferenz parallel zur IMK durch.

Wir kämpfen dafür das geduldete und illegale Flüchtlinge in Deutschland bleiben dürfen. Das geht jedoch nur, wenn die Leute, die selber von der Abschiebung bedroht sind, sich wehren. Wir laden daher alle betroffenen Jugendlichen ein, an der Konferenz teilzunehmen. Ihr braucht dazu kein politisches Vorwissen.

Hintergrund

In Deutschland leben immer noch knapp 90.000 geduldete Flüchtlinge, davon 53.000 seit mehr als sechs Jahren, und einige Hunderttausend ohne jeglichen Aufenthaltsstatus mit ständiger Angst vor der Abschiebung. Zusätzlich droht am Ende des Jahres ca. 15.000 Bleibeberechtigten, die alle schon mehr als zehn Jahre in Deutschland leben, der Rückfall in die Duldung und damit die Abschiebung – Betroffen davon sind v.a. Familien mit vielen Kindern, Alte und Kranke die ihren Lebensunterhalt nicht (mehr) ohne Hilfe sichern können.

Vom 07. bis 10. Dezember 2011 wird parallel zu der Innenministerkonferenz (IMK) in Wiesbaden (Hessen) eine Jugendkonferenz stattfinden. Das Motto: „Wir sind gekommen, um nicht nur zu bleiben, sondern auch mitzugestalten!“. 90 Jugendliche Flüchtlinge aus verschiedenen Bundesländern können daran teilnehmen. Schon bei den letzten Innenministerkonferenzen hat sich Jugendliche ohne Grenzen (JOG), ein Zusammenschluss von betroffenen Jugendlichen, für ein weit reichendes Bleiberecht und das gleiche Recht auf Bildung eingesetzt. Insbesondere wurden Konferenzen von und für die betroffenen Jugendlichen organisiert, um über Hintergründe von Duldung, Abschiebung und Flucht zu informieren, Wissen zu vermitteln und vor allem um Perspektiven für ein Bleiberecht zu entwickeln. In 2006 und 2007 konnten wir Bleiberechtsregelungen erkämpfen, in 2010 gab es dann eine spezielle Regelung für 15 bis 21 Jährige, wodurch viele, die vorher bei JOG dabei waren, eine Aufenthaltserlaubnis erhalten haben. Wir wollen jedoch dafür kämpfen dass auch die anderen geduldeten und illegalen Flüchtlinge in Deutschland bleiben dürfen. Das geht jedoch nur, wenn die Leute, die selber von der Abschiebung bedroht sind, sich wehren.

Kosten

Für Unterkunft und Verpflegung fallen pro TeilnehmerIn Kosten von EUR 100 an. Wir bemühen uns derzeit, die anfallenden Kosten für Unterkunft und Verpflegung gedeckt zu bekommen.
Wenn ihr niemanden findet, der diese Kosten für Euch übernimmt, könnt ihr natürlich trotzdem teilnehmen. Sprecht wegen der Fahrtkosten mit euren Flüchtlingsräten.

Bürokratisches

Da die Konferenz teilweise unter der Woche stattfindet, müsst Ihr euch vielleicht um eine Freistellung von Schule/Ausbildung/Beruf bemühen. Dasselbe gilt, wenn Ihr der Residenzpflicht unterliegt und eine Ausnahmegenehmigung von der Ausländerbehörde einholen müsst. Sprecht bei Problemen mit eurem Flüchtlingsrat oder kontaktiert uns.

Weitersagen

Kennt ihr noch andere betroffene Jugendliche, die Interesse haben könnten, zur Konferenz zu kommen? Sprecht sie an, ladet sie ein.

Anmeldung

Wenn ihr teilnehmen wollt füllt einfach das Anmeldeformular aus. Ihr bekommt dann eine Bestätigung.

Rückfragen & Kontakt

Wenn ihr noch Fragen habt meldet euch einfach bei uns

JOG
c/o Internationaler Bund (IB) e.V.
Marktstr. 3
63450 Hanau

Mobil: 0177 33 10 598
Tel:06181-92308-10
Fax:06181-92308-20
E-Mail: anmeldung@jogspace.net
www.jogspace.net

bleiberecht!: