Kundgebung in Hannover: Bleiberecht für alle! Abschiebungen stoppen! | Samstag, 30.10.2010, 12 Uhr | Platz der Weltausstellung, H

Am Samstag, den 30.10.2010 findet in Hannover eine Kundgebung unter der Forderung "Bleiberecht für alle Minderheitenangehörige aus dem Kosovo, Abschiebungen ins Elend stoppen!" statt.

Mit der Kundgebung soll an die im November in Hamburg tagende InnenministerInnenkonferenz appelliert werden, ein Bleiberecht für Roma und andere Minderheitenangehörige zu beschließen.

Aus dem Aufruf:
Am 18. und 19. November tagt die Innenministerkonferenz (IMK) in Hamburg. Dort könnten die Innenminister beschließen, den zumeist seit über 10 Jahren in der Bundesrepublik lebenden Roma, Ashkali und Kosovo-ÄgypterInnen aus dem Kosovo ein Bleiberecht zu gewähren, wenn sie dies denn wollten.

In den kommenden Jahren sind über 10.000 Minderheitenangehörige aus dem Kosovo von Abschiebung bedroht. Die neue kosovarische Regierung hat sich unter politischem Druck im sogenannten Rückführungsabkommen zur Wiederaufnahme von jährlich bis zu 2500 Roma und anderen Minderheitenangehörigen aus Deutschland bereit erklärt. Mit den Abschiebungen wurde bereits begonnen!

Wir fordern die IMK auf, ein sofortiges Bleiberecht für geduldete Roma, Ashkali und Kosovo-ÄgypterInnen aus dem Kosovo zu beschließen!

Diese Minderheiten müssen endlich eine faire Chance bekommen, an dieser Gesellschaft teilzuhaben.

Wir fordern ein Leben in Sicherheit und Würde für alle Menschen!

Wann? Samstag, 30. Oktober 2010, 12 Uhr (bis ca. 15 Uhr)
Wo? Hannover, Platz der Weltausstellung (Osterstraße / Karmarschstraße)

stop deportation: