11.6.08 // Appell der Flüchtlinge aus Gehlberg mit Protest in Arnstadt

-Appell der Flüchtlinge aus Gehlberg
-Katzhütte: Erklärung zum Besuch einer Delegation von Rechtsanwalt Mülayim Hüseyin http://thevoiceforum.org/node/845

Appell der Flüchtlinge aus Gehlberg

Im Rahmen der Solidarität mit den Protestierenden Flüchtlingen des Lagers Katzhütte lernten WIR, die Flüchtlinge aus Gehlberg, dass ein Kampf gegen das Lagersystem erstmal möglich ist. Weswegen WIR einen ähnlichen Protest für die Schließung des Lagers in Gehlberg beschlossen haben:

Wir wollen das GU Gehlberg schließen und Abschiebestopp für alle!
Dezentrale Unterbringung und Arbeitsrecht erkämpfen!

Gehlberg schließen, weil Gehlberg uns krankmacht! Alle ehemaligen Flüchtlinge der letzten Jahre in Gehlberg mit einem Bleiberecht bekamen humanitäres Bleiberecht aufgrund schwerer Krankheiten. Selbst WIR sind alle psychischen krank geworden, weil wir in Gehlberg leben. In Gehlberg selbst gibt es wenige Möglichkeiten der medizinischen Versorgung, nur an 2 Tagen gibt es eine Hausärztin. Ansonsten ist eine medizinische Behandlung nur im Notfall möglich!

Gehlberg schließen, weil WIR in Gehlberg isoliert sind! Wir sind von Rest der Welt in Gehlberg abgeschnitten, hier existiert keine Möglichkeit der Beratung für unsere Asylverfahren, die wir nötig haben! WIr fordern keine Zäune, keine Überwachungskamera, freie Besuche für alle unsere Freunde, kostenlos!

Abschiebestopp und Bleiberecht für alle, weil unsere Länder ausgebeutet und zerstört werden! Wir sind aus Ländern, wo Diktatoren und Korruption herrschen. Der Weg dorthin zurück bedeutet sicherer Tod, Folter, Unterdrückung und ökonomische Extraausbeutung! Die Infrastruktur ist dort total gebrochen, für uns gibt es keine medizinische Versorgung!

Dezentrale Unterbringung, weil nur so ein menschenwürdiges Leben möglich ist, bessere Beratungsmöglichkeit, sozialen Netzwerk existiert. Gegen eine Umverteilung in andere Lager kündigen wir schon heute Widerstand an!!!! Wir nehmen andere Nachbarstädte wie Suhl als Vorbild für eine solche dezentrale Unterbringung.

Arbeitsrecht erkämpfen (Arbeit, Ausbildung, Bildung und Studium), weil Arbeiten ein zentrales Menschenrecht ist, wo der Mensch sich frei entfalten kann, soziale Kontakte anknüpfen kann und letztendlichen an gesellschaftlichen Reichtum teilnehmen kann. Wir wollen Ausbildung, Studium und Arbeit!

Alles was wir fordern ist gleiche Rechte und Gleichheit vor dem Gesetz, ein Ideal der bürgerlichen Revolution! Flüchtlinge, schließt euch uns an! Deutsche Linke, seid solidarisch! Deutsche, kämpft mit und habt Verständnis!

Kontakt: Tawfik Ibebidy, Tel. Handy: 0176 28420581
Asylbewerber Lager in Gehlberg
*****

Aufruf
Kommt alle und/ oder solidarisiert euch mit den Protesten der Thüringer Flüchtlinge aus dem Isolationslager Gehlberg!

Demonstration am 14.6.08 in Arnstadt, Treffpunkt 15 Uhr Hbf

Wir wollen vom Bahnhof zur Ausländerbehörde ziehen und dort unseren Protest lautstark verkünden. An diesem Tag macht das Landratsamt, wo die Ausländerbehörde sitzt, ein Präsentationsfest. Gleich nebendran ist an diesem Tag auch Schloßfest, wir werden also eine größere Öffentlichkeit erreichen.

Es rufen auf:

Flüchtlinge aus Gehlberg, "feminist no lager meeting" *

*Am Wochenende der Demonstration findet auf dem Gelände des Lagers in Gehlberg das feminist nolager meeting statt. Zusammen mit Sellam Shanan wollen wir auch besonders die Situation der Frauen aus dem Lager in Gehlberg und ihre Wünsche an unsere Aktionen an diesem Wochenende in den Mittelpunkt stellen.

Kontakt: Frau Sellam Shanan, Tel. Handy, 0176 77138074
Asylbewerber Lager in Gehlberg

nolager: