Keine Lager! Keine Knäste! - Veranstaltung am 29.11.07 in Göttingen

Beginn um 20 Uhr

Im T-Keller

Geismarlandstraße 19

Gezeigt wird der Film [Der Lagerkomplex] über das Abschiebelager Bramsche-Heesepe bei Osnabrück. Seit Jahren kämpfen die Flüchtlingen im Lager gegen die zermürbende Unterbringung und Isolation. Gemeinsam mit antirassistischen Gruppen haben sie im No-Lager-Netzwerk merhmals überregionale Aktionstage gegen das Lager organisiert.

Wir zeigen den Film im Vorfeld der Demo gegen den Abschiebeknast in Hannover Langenhagen am Samstag, 8. Dezember 2007. Mehr Infos zur Demo >>>hier

Aus einer Filmbeschreibung:

[Der Lagerkomplex] - Flüchtlinge, Bramsche-Hesepe und die Freiwillige Ausreise
Deutschland 2006 | Regie: kinoki now (Timo Luthmann/ Tobias Schmid) | 107 min. | digital.
Äußere Grenzen sind sichtbar. Sie werden geschützt. Gesichert. Sind statisch. Innere Grenzen dagegen sind nur sichtbar für diejenigen, denen sie gelten. [Der Lagerkomplex] zeigt eine dieser inneren Grenzen: das Lager. In der scheinbaren Idylle des Osnabrücker Land befindet sich im Ort Bramsche-Hesepe Deutschlands größtes Abschiebelager mit dem Schwerpunkt der sogenannten Freiwilligen Ausreise. Wie äußert sich diese innere Grenze im sicheren Hinterland? Was passiert mit den dort untergebrachten 550 Flüchtlingen, und wie gehen diese Menschen mit der Situation um? Was bedeuten Lager für die Regionen, und welche Rolle spielen sie im nationalen und europäischen Zusammenhang?

Kurz nach der Premiere des Films wurde die Wohnung von Timo Luthmann von der Osnabrücker Polizei durchsucht und das Film-Material beschlagnahmt. Mehr dazu b> >>>hier