Presseservice der Campinski-Pressegruppe während der Proteste gegen den G8-Gipfel

Campinski Pressegruppe
Lotta Kemper 0174-8965824
Carl Kemper 0179-3764812

Pressemitteilung

An die Redaktionen
30. Mai 2007

Aktualisiert: Presseservice der Pressegruppe CampInski während der Proteste
gegen den G8-Gipfel

Die Pressegruppe CampInski will während der Proteste gegen den G8-Gipfel zum
einen die Kritik und Forderungen der G8-GegnerInnen in der Öffentlichkeit
vermitteln und zum anderen MedienvertreterInnen die Berichterstattung über die
Protestaktionen erleichtern. Während der Gipfeltage bietet die Pressegruppe
CampInski für MedienvertreterInnen folgende Serviceangebote: Informationen zu
geplanten Protestaktionen aus dem unabhängigen linksradikalen Spektrum, Kontakt
zu OrganisatorInnen und TeilnehmerInnen von Protestaktionen sowie
kontinuierliches Update nach Protestaktionen.

Ansprechbarkeit der Pressegruppe
Diese Informationen können wie folgt abgefragt werden:
Per E-Mail: Wenn Sie in unseren Verteiler aufgenommen werden wollen, senden Sie
uns einfach eine E-Mail an: g8-presse@nadir.org.
Die SprecherInnen der Gruppe Lotta Kemper und Carl Kemper sind unter
0174-8965824 und 0179-3764812 zu erreichen.

Persönlich erreichbar ist die Pressegruppe CampInski in der Zeit vom 31.5. bis
9.6.2007 in der Region Rostock u.a.: Convergence Center, Ehm-Welk-Schule,
Knut-Rasmussen-Str.8, 18106 Rostock-Evershagen. Hier wird auch ein Arbeitsraum
für JournalistInnen mit W-Lan-Anschluss zur Verfügung stehen. Bitte beachten
Sie, dass die Schule über einen eigenen ausgeschilderten Presseeingang verfügt.

In den Camps in Reddelich (bei Bad Doberan) und Rostock (Am Grenzschlachthof)
wird es Pressezelte geben. Hier sollten sich JournalistInnen, die über die
Camps berichten wollen, anmelden und können ihre Interview- und sonstigen
Wünsche anmelden. Auch in Wichmannsdorf gibt es AnsprachpartnerInnen für die
Presse. Um die Privatsphäre der CamperInnen zu wahren, haben
MedienvertreterInnen zu den Schlaf- und Privatbereichen der Camps ohne
Begleitung und Absprache keinen Zutritt. Um eine Bildberichterstattung zu
ermöglichen, ist eine Anmeldung im Pressezelt erforderlich.

Wenn Sie einen Ü-Wagen in der Nähe des Camps aufbauen wollen, nutzen Sie bitte
die Straßen möglichst weiträumig um das Camp herum oder einen Parkplatz in der
Nähe. Das Presseteam vor Ort hilft Ihnen auch hier gerne weiter.

Tägliche Pressegespräche
Darüber hinaus ist die Pressegruppe CampInski bei den täglichen Pressegesprächen
der Gesamtkoordination vertreten. Diese finden vom 1. bis zum 8. Juni jeweils um
9 Uhr im Zirkuszelt (nahe der Bühne) am Stadthafen statt. Eine Wegbeschreibung
finden Sie unter:

Hier stehen die jeweiligen Akteure des Tages zu Ihrer Information und für Ihre
Fragen zur Verfügung.
Hier erfahren Sie:
- was ist heute und morgen geplant?
- wie bewertet die Protest-Bewegung, was bereits gelaufen ist?
- wer informiert mich zu welcher Aktion?
- bei wem bekomme ich unter welcher Telefonnummer ein Interview?

Außerdem bemüht sich von hier aus ein Team tagsüber Interviews und Kontakte in
alle Bereiche, Module, Organisationen und Gruppen des diesjährigen G8-Protestes
zu vermitteln (Tel: 0163-4424548). Die Pressegruppe Campinski wird weiterhin
unter den bekannten Telefonnummern erreichbar sein.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website:
http://press.dissentnetwork.org.
_______________________________________________

Lotta Kemper + Carl Kemper
Telefon: +49 (0)174 / 896 58 24
Telefon: +49 (0)179 / 376 48 12

E-Mail: g8-presse@nadir.org
Web: http://press.dissentnetwork.org

Wir stehen JournalistInnen zur Beantwortung ihrer Fragen zur Verfuegung und nehmen sie gerne in unseren Presseverteiler auf. Ein Hinweis an unsere E-Mail-Adresse genuegt.
g8-presse@nadir.org

initiativen: