Nov. 05 // Video und Bericht von der Demo in Göttingen

Rund 150 Menschen demonstrierten am Sa, den 12. November '05 in Göttingen gegen die Residenzpflicht und die drohende Inhaftierung von Cornelius Yufanyi, Aktivist der Flüchtlingsorganisation "The Voice Refugee Forum". Seinen Redebeitrag begann Cornelius so: "Ich habe einen Haftbefehl, die Polizei sieht mich aber sie macht nichts. Ist das nicht wunderbar?" Cornelius hat guten Grund zu bissiger Ironie. Den relativen Schutz vor einer unmittelbaren Festnahme verdankt er der vielfältigen Solidarität, die er durch sein konsequentes Herangehen erfährt, nicht der Einsicht offizieller Stellen in die Zynik des gesamten Verfahrens gegen ihn. Cornelius Yufanyi koordinierte einen Flüchtlingskongress vom 20. April bis 1. Mai 2000 in Jena. Dazu erhielten zwar 600 Gäste aus 40 Ländern Visas, ihm selbst hingegen wurde jedoch aufgrund der Residenzpflicht verboten, am Kongreß teilzunehmen. (Die Residenzpflicht beschränkt Flüchtlinge und AsylbewerberInnen auf einen Landkreis, den sie nur in Ausnahmefällen mit einer Reiseerlaubnis verlassen dürfen.) Cornelius setzte sich über das Verbot hinweg und bekam eine Geldbuße. Für seine Weigerung, die Strafe über 323,20 Euro zu zahlen, wurde jetzt der Haftbefehl gegen ihn ausgestellt. Cornelius Yufanyi wird der Aufforderung, sich den Behörden freiwillig auszuliefern, nicht nachkommen um somit seinem Kampf gegen die rassistische Gesetzgebung Ausdruck zu verleihen. Es wird Zeit, daß die Verantwortlichen diesem juristischen Possenspiel ein Ende setzen und den Haftbefehl gegen Cornelius aufheben.

Ein vierminütiges Video über Cornelius Yufanyi und die Demonstration in Göttingen

beim UMBRUCH BILDARCHIV

Taxonomy upgrade extras: