Aktionstag am 22. April 2006 :: Papiere für alle!

Am 22. April 2006 fand in mehreren Städten der Aktionstag von Flüchtlingsorganisationen und antirassistischen Initiativen für ein bedingungsloses Bleiberecht statt. Im Vorfeld der Inneministerkonferenz am 4./5. Mai wurde auf den Demonstrationen das recht auf weltweite Bewegungsfreiheit und gleiche Rechte für alle Menschen in den Vorderung gestellt. Die IMK diskutiert zur Zeit über eine Bleiberechtsregelung. Hier erste Berichte von den Aktionen in Herne, Göttingen und Hamburg:

In Herne demonstrierten bereits gestern ungefähr hundert Menschen, um ein bedingungsloses Bleiberecht zu fordern und beispielhaft auf die Missstände in dem Containerlager für Flüchtlinge in Herne hinzuweisen und den Abriss der Container zu verlangen. An der Demonstration beteiligten sich BewohnerInnen des Lagers. Bericht: www.papiere-fuer-alle.org/node/72

In Göttingen beteiligten sich heute 500 Menschen an der Demonstration, zu der das lokale „Aktionsbündnis Papiere für alle!“ aufgerufen hatte. Sie wurde von einer Samba-Band begleitet und im Laufe der Demo wurden dreitausend „globale Pässe“ verteilt.
Näheres: http://papiere-fuer-alle.org/taxonomy/term/2

In Hamburg demonstrierten heute 300 Menschen trotz Regens in der Innenstadt. Aufgerufen hatten Flüchtlingsrat Hamburg, Guinea-Gruppen, Afghanistan-Info, Afghanische Hindu Gemeinde

In Berlin, Potsdam und Wiesbaden fanden Demonstrationen zusammen mit der Kampagne „Hier-geblieben!“ statt (http://hier.geblieben.net/).

Auf dieser Seitde haben wir die Berichte, Aufrufe etc zu dem Aktionstag dokumentiert. Infos zu aktuellen Aktionen und Ankündigungen findet ihr auf der Startseite.