neuigkeiten

Veranstaltungsreihe zu Fluchtursachen des Lampedusa-Bündnis'

Afghanistan - Türkei - Kosovo - Die Liste der angeblich »sicheren Herkunftsstaaten« wird immer länger. Mit der Sicherheits- und Menschenrechtslage in diesen Ländern hat das aber nichts zu tun. Ab Monatg, den 20. Juni wird das Lampedusa-Bündnis mit einer Veranstaltung zu Afghanistan die Reihe über die aktuellen Zynismen deutscher Flüchtlingspolitik fortsetzen.

bleiberecht_fuer_roma:

initiativen:

stop deportation:

themen & kampagnen:

Der Einzelfall hat System!: offener Brief von Bilal Adnan Mohammed el Saadi an die Ausländerbehörde der Stadt Göttingen

"Sehr geehrte Damen und Herren,

seit fast 10 Tagen versuche ich telefonisch mit Ihnen einen Termin zur Verlängerung meiner Duldung zu vereinbaren. Aus bürokratischen Gründen war es Ihnen bis heute nicht möglich, mir einen Termin zu geben, obwohl meine Duldung seit nunmehr 4 Tagen abgelaufen ist..."

themen & kampagnen:

bleiberecht!:

Statement of Activists from Berlin and The VOICE Refugee Forum: "In solidarity with our comrade and friend of Arash D."

Arash D. has been imprisoned for over a month – for moving freely and
“inciting” others to do the same.
Arash has been central to the refugee protests across Germany which began
in 2012. Since the march from Würzburg to Berlin and the hunger strike at
the Brandenburg Gate in 2012, we’ve seen him as a committed No Border
activist. Now he was in jail because of the hunger strike at Rindermarkt
in Munich (2013), where he fought for the right to stay and freedom of
movement....

themen & kampagnen:

abschiebungenstoppen.noblogs.org

Abschiebungen stoppen – Gemeinsam für ein besseres Leben

Aktuell gibt es pro Jahr mehr als 10.000 Abschiebungen aus Deutschland. Jede dieser „Rückführungen“ bedeutet für die Betroffenen eine brutale Zerstörung von Lebensentwürfen, in vielen Fällen sogar eine existenzielle Bedrohung von Gesundheit und Leben. Doch Abschiebungen sind kein unabänderliches Schicksal: In verschiedenen Städten ist es engagierten Menschen gelungen, eine beachtliche Zahl von Abschiebungen zu verhindern. Seien auch wir Sand im Getriebe der Abschiebemaschinerie!

initiativen:

themen & kampagnen:

350 Menschen gegen rassistisches Morden!

Nach dem Brandanschlag in Hamburg am 5.2.14, bei dem 3 Menschen starben, kamen in Göttingen am Freitagabend spontan 350 Menschen am Gänseliesel zusammen. Gemeinsam verliehen sie ihrer Wut und Trauer lautstark Ausdruck. Sie formulierten ihre Kritik an dem rassistischen Konsens in der Gesellschaft, der mit dem erneuten Brandanschlag seinen Höhepunkt erreicht hat sowie dem tödlichen Abschieberegime in der BRD und Europa.

themen & kampagnen:

Das Sterben ist Überall ! Kundgebung am 07.02.2014 - 18.oo Uhr - Gänseliesel - Göttingen

Das Sterben ist Überall

Am Abend des 05.02.2014 brennt eine mehrheitlich von Geflüchteten und
Asylbewerber_innen bewohntes Haus in Hamburg. Eine 33 jährige Frau
aus Pakistan sowie ihre sechs und sieben Jahre alten Kinder ersticken in
den Flammen. Drei weitere Menschen, die im Land ohne faktisches
Asylrecht ihren Tod finden.

Am morgen des 06.02.2014 versucht eine Gruppe Geflüchteter, die seit
Wochen an der marokkanischen Küste festgesetzt sind, den
Sicherheitszaun der spanischen Exklave Ceuta zu überwinden. Die
spanische Gendarmerie eröffnet die Jagd mit Gummigeschossen und Tränengas

themen & kampagnen:

Treffen zum Aufbau eines Beratungs- und Aktionszentrums in Friedland

Im Erstaufnahmelager Friedland leben derzeit ca. 500 Flüchtlinge und selbst die Mitarbeiter_innen der Wohlfahrtsverbände klagen, dass sie diese nicht ausreichend auf das Asylverfahren vorbereiten können, das ihnen die Niederlassung in Deutschland verunmöglichen soll. Zudem bietet das Lager nicht die Infrastruktur, die ein Ankommen in Deutschland vereinfachen würde. Anlass genug für uns, um diese Isolation in Friedland nicht weiter hinzunehmen.
Wir wollen in unmittelbarer Nähe zum Lager in Friedland ein Beratungs- und Aktionszentrum etablieren.

themen & kampagnen:

nolager:

Bargeld in Göttingen!

Das diskriminierende Gutscheinsystem für Flüchtlinge in Göttingen ist Geschichte! In der Stadt wurde bereits Ende Februar Bargeld ausgezahlt und auch der Landkreis hat angekündigt, künftig keine Wertgutscheine mehr auszugeben. Da noch zahlreiche Gutscheine im Umlauf sind, läuft der Gutscheintausch vorerst weiter.

themen & kampagnen:

Gerichtstermin aufgehoben. Ende der Gutscheine naht!

Der für Montag, den 25.02.2013 angesetzte Gerichtstermin zur Frage der Rechtmäßigkeit der Gutscheinpraxis in Göttingen wurde aufgehoben.

themen & kampagnen:

Bargeldauszahlung an Flüchtlinge ab sofort möglich

Die designierte Niedersächsische Landesregierung hat ihren Koalitionsvertrag veröffentlicht. Die ohnehin zweifelhafte Rechtsauffassung der scheidenden Landesregierung bezüglich der Frage "Bargeld oder Gutscheine" wird nicht weitergeführt; der Umstellung auf Bargeld steht nichts mehr im Wege. Die Gutscheingruppe fordert Stadt und Landkreis auf, die Umstellung auf Bargeldauszahlung zum nächsten Zahlungstermin zu veranlassen.

themen & kampagnen:

Gretchenfrage Gutscheine: "Nun sag, wie hast du's mit dem AsylbLG?"

Stadt und Landkreis Göttingen halten an der bisherigen Gutscheinvergabepraxis fest, an deren Rechtmäßigkeit erhebliche Zweifel seitens des Sozialgerichts vorgebracht werden. Eine Hauptverhandlung in dieser Sache findet am 25.02.2013 in Göttingen statt.

themen & kampagnen:

Gazale kommt wieder nach Hause! Dank an alle, die uns geholfen haben!


Entgegen unserer Meldung vom Dienstag vergangener Woche freuen wir uns, hier die Presseerklärung des Niedersächsischen Flüchtlingsrats zu posten:

Erleichtert und glücklich können wir feststellen, dass nach der Landtagssitzung am vergangenen Freitag, an dem alle im Landtag vertretenen Parteien sich eindeutig und einstimmig für eine Rückkehr von Gazale, Schams und Gazi nach Hildesheim ausgesprochen haben, kein Zweifel mehr besteht: Gazale kommt in Kürze wieder nach Hause!

LibaSoli:

initiativen:

stop deportation:

themen & kampagnen:

Raus auf die Straße für Flüchtlingsrechte - Kundgebung am Mi., 5.12.2012, 18 Uhr


Der Dezember fängt bundesweit mit beeindruckenden Protesten von Flüchtlingen an
Ihre Forderungen sind auch unsere Forderungen.

Kundgebung am Mi., 5.12.2012, 18 Uhr, Göttingen, Weender Tor (Eingang Fußgänger_innenzone)
"Nun ist sie [die Solidarität unter den kämpfenden Flüchtlingen] groß genug um in eine neue Phase einzutreten, die nicht an den Grenzen zwischen den Staaten Halt machen wird. Es wird nicht länger voneinander getrennte Kämpfe geben....Lasst uns alle Teil dieser Bewegung sein!" (Aus dem Berliner Aufruf zum 3.Dezember 2012)

Flugi: runter laden - ausdrucken - verteilen!

bleiberecht_fuer_roma:

themen & kampagnen:

bleiberecht!:

Freispruch für Antifaschisten im Prozeß anläßlich der Schünemann-Proteste an der Uni

Am Donnerstag, den 20.09.2012, wurde der wegen Gewaltanwendung gegen einen Polizisten, während einer Veranstaltung mit dem niedersächsischen Innenminister Uwe Schünemann, angeklagte Antifaschist freigeprochen.

Links zu Presseerklärungen:

Erklärung des Angeklagten, Blog der SDAJ Göttingen, 20.09.2012
Pressemitteilung der Grünen Jugend Göttingen, 21.09.2012

Hier ein paar links zur Presse:
NDR am 20.09.2012
Göttinger Tageblatt vom 20.09.2012
monsters of göttingen, 20.09.2012
monsters of göttingen, 20.09.2012
Stadtradio Göttingen, 20.09.2012

initiativen:

themen & kampagnen:

Nach Karlsruher Urteil: Jetzt Widerspruch einlegen

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat entschieden, dass das Asylbewerberleistungsgesetz verfassungswidrig ist. Die Betroffenen müssen nun schnell handeln, um ihnen zustehendes Geld rückwirkend zu erhalten.
Betroffene, die wegen ihres Leistungsbezuges bereits durch einen Anwalt beraten werden, sollten möglichst bald Kontakt mit diesem aufnehmen und ihn bitten, einen Widerspruch einzulegen. Ansonsten sollte jede Familie einen Widerspruch schreiben.
Hierzu kann der folgende Text verwendet werden:

themen & kampagnen:

Seiten

Subscribe to RSS - neuigkeiten