arbeitskreis asyl

25 Jahre Arbeitskreis Asyl - "Geschichte wird gemacht" - Veranstaltungsreihe im April und Mai 2007

In diesem Jahr jährt sich die Gründung des Arbeitskreis Asyl zum 25sten Mal.
Der „Göttinger Arbeitskreis zur Unterstützung von Asylsuchenden e.V.“ wurde 1982 im Kontext der Auseinandersetzungen um die Schließung der Göttinger Flüchtlingsunterkunft „Hotel Astoria“ gegründet. Seitdem hat der Verein die Entwicklungen und Auseinandersetzungen um flüchtlingspolitische und antirassitische Themen begleitet, sie aufgegriffen und interveniert.
Zum Jahrestag planen wir einen Rückblick und - vor allem - den Blick nach vorne.
Wir laden herzlich ein zu unserer Veranstaltungsreihe im April und Mai 2007.
Geschichtlicher AbrissVeranstaltungsübersicht19. April - 25 Jahre Flüchtlingspolitik in Göttingen26. April - Flüchtlingsstreik in Blankenburg28. April - Jubiläumsparty3. Mai - Cap Anamur - Kein Krieg gegen Flüchtlinge10. Mai - antirassistischer Filmabend17. Mai - "Zwangsprostitution" und Migration

initiativen:

26. April 07: Flüchtlingsstreik gegen das Lagersystem - Mit Aktivist_innen aus dem Lager Blankenburg und dem No-Lager-Netzwerk

Vom 4. bis zum 31. Oktober befanden sich die Flüchtlinge des 7 Kilometer von Oldenburg entfernten Ein- und Ausreiselagers Blankenburg im Streik. Konkret heißt das: Sowohl das Kantinenessen als auch die 1 Euro-Jobs wurden boykottiert. Dieser Streik, der über 4 Wochen geführt wurde, ist in der Geschichte des Widerstands gegen die repressive Flüchtlingspolitik in Deutschland und die damit zusammenhängende Lagerunterbringung einmalig.
In der Veranstaltungen werden AktivistInnen aus den Lagern und dem No-Lager-Netzwerk über den Streik und die andauernden Proteste berichten. Wie ist die Situation in den Lagern und was charakterisiert das niedersächsische Lagersystem. Wie sind die Proteste einzuordnen in die weltweiten Kämpfe von Papierlosen, Migrant_innen und Flüchtlingen.
Am Donnerstag, 26.4.07
Beginn 20 Uhr (!)
Im T-Keller, Geismarlandstr. 19, Göttingen

nolager:

19. April 07: Jubiläumsveranstaltung – 25 Jahre Flüchtlingspolitik und Antirassismus in Göttingen

Zum 25-jährigen Bestehen werden wir verschiedene verschiedene Stationen der flüchtlingspolitischen Auseinandersetzungen Revue passieren lassen: Die Debatte um die Sammelunterkunft Hotel Astoria, die Einschränkung des Asylrechts im Grundgesetz, die Kirchenasylbewegung, die aktuellen Bleiberechtskämpfe von Roma aus dem ehemaligen Jugoslawien und von libanesischen Bürgerkriegsflüchtlingen. Gezeigt werden kurze Filmausschnitte von einschneidenden Ereignissen in Göttingen. Zudem diskutieren Aktive aus verschiedenen Epochen die Frage, wie sich die Schwerpunkte in den vergangenen Jahrzehnten verändert haben und welche Perspektiven das flüchtlingspolitische Engagement in Göttingen hat.
Am Donnerstag, 19.4.07
Beginn um 19 Uhr (!!), anscließend Empfang
Im Lumiere, Geimarlandstr. 19

25 Jahre Arbeitskreis Asyl – Geschichte wird gemacht!

In diesem Jahr jährt sich die Gründung des Arbeitskreis Asyl zum 25sten Mal.
Der „Göttinger Arbeitskreis zur Unterstützung von Asylsuchenden e.V.“ wurde 1982 im Kontext der Auseinandersetzungen um die Schließung der Göttinger Flüchtlingsunterkunft „Hotel Astoria“ gegründet. Seitdem hat der Verein die Entwicklungen und Auseinandersetzungen um flüchtlingspolitische und antirassitische Themen begleitet, sie aufgegriffen und interveniert.
Zum Jahrestag planen wir einen Rückblick und - vor allem - den Blick nach vorne.
Wir laden herzlich ein zu unserer Veranstaltungsreihe im April und Mai 2007.
>>> Hier folgt ein kurzer und unvollständiger geschichtlicher Überblick

initiativen:

Seiten

Subscribe to RSS - arbeitskreis asyl